Potenzialspass e.V.

Wie hat sich Potenzialspass entwickelt?

Hierzu eine von vielen Geschichten.

Ich hatte auf die Bitte einer Freundin, die den Verein Gesellschaft macht Schule gGmbH gegründet hatte, vorübergehend die Arbeit mit einer Hauptschulklasse übernommen. Damaliges Ziel war es mit sportlicher Aktivität die Kinder am Nachmittag im Rahmen der Ganztagesschule zu beschäftigen.

Ein dicker 12- jähriger Junge war dabei meine persönliche Herausforderung. Er war ziemlich frech und respektlos, um es mal so auszudrücken. Er schlug um sich, beleidigte jeden und alles um sich herum. Er war das, was man heutzutage als nicht integrierten, schrecklichen Jugendlichen bezeichnen würde. In diesem Jungen konnte ich überhaupt nichts Positives sehen, so sehr ich mich auch bemühte, immer wieder neutral auf ihn zuzugehen. Er brachte mich an den Rand meiner Kräfte.

Eines Tages gingen wir im Rahmen einer von mir initiierten Sportprojektwoche klettern. Ich beobachtete ihn und sah, dass er den Kletterknoten sofort umsetzen konnte und vollkommen konzentriert bei der Sache war. Ich fasste all meinen Mut zusammen und bat ihn, dass er mich sichern sollte, damit ich die 30m Wand hochklettern konnte. Ich begründete ihm das damit, dass ich gesehen hatte, dass er sehr aufmerksam die Anweisungen des Klettertrainers aufgenommen hat und der Beste in der Umsetzung der Klettersicherheit war. Trotzdem waren wir beide sehr aufgeregt.

Ein sozial auffälliger Junge wurde zum Helden.

Ein sozial auffälliger Junge wird zum Helden.
WAS WAR PASSIERT?
Dieser Junge konnte an der Stelle sein Potenzial ausschöpfen. Der Klettertrainer bestätigte mir, dass der Junge ein stark ausgeprägtes räumliches Denkvermögen besitzt. Da konnte ich ansetzen und damit dem ganzen Team weiterhelfen. Weil ich die Möglichkeit hatte, dies zu erkennen.
UND WIE GING ES DANN WEITER?
Ab diesem Zeitpunkt hat mich dieser Junge nicht mehr angepöbelt. Im Team hat er gemerkt, dass er von uns wahrgenommen wird. Er war derjenige, auf den man sich verlassen konnte, wenn es um Pünktlichkeit und Umsetzung von Aufgaben ging. Er war zu einem Leader geworden, der mich respektierte, weil ich in ihm etwas gesehen hatte. 
Anderen Lehrern habe ich diese Information dann auch weitergegeben. Nur durch diesen einen Nachmittag hatte er für alle sichtbar einen enormen Entwicklungsschritt gemacht. Es war für ihn ein großer Erfolg. Und mir ging ein Licht auf! Und deshalb gründete ich Potenzialspass e.V.. Dort kamen über die Jahre noch unzählige weitere solcher Geschichten zustande.

DER VEREIN POTENZIALSPASS e.V. UNTER WWW.POTENZIALSPASS.DE

Das Ziel des Vereins.

Mit dem Verein Potenzialspass möchten wir die individuellen Potenziale von Menschen fördern und entwickeln. 

Unser Mittel dabei ist Spiel, Sport und Spaß. Denn unserer Meinung nach öffnet vor allem Bewegung Perspektiven, neue Chancen, Ideen und Lebenswelten. Und das halten wir für eine grundsätzliche Lebenseinstellung, die man von Kindesbeinen individuell fördern sollte!

Leider lassen immer höher werdende Anforderungen im Bildungssystem und in unserer Gesellschaft individuelle Potenzialförderung und Bewegung zu kurz kommen. Dabei mangelt es den Kindern immer häufiger an sozialen Kompetenzen. Das Potenzialspass Zeugnis, welches jeder Teilnehmer ausgehändigt bekommt und in dem die positive Entwicklung von sozialen Kompetenzen und Potenzialen festgehalten wird, führte so manches Mal zu lachenden Gesichtern.