AllgemeinErlebnisse & Begegnungen

Die stille Revolution

2018-08-27-stillerevolution

Für meinen Auftraggeber Bergedorfer Impuls gGmbH habe ich einen Kick Off Event für die Seminarreihe „Impuls seminar“ organisiert. Thematisch ging es dabei unter anderem um: Führung von Menschen und Unternehmen, die das Thema „Menschlich führen“ für sich beanspruchten.

Zu dieser Zeit war Bodo Jansen mit seinem Buch „Die stille Revolution“ in den Spiegel Beststeller Listen gelandet. Ich rief in seinem Unternehmen an und konnte ihn tatsächlich dafür gewinnen, einen seiner Hoteldirektoren als Gastredner zu entsenden.

Ich war sehr beeindruckt darüber, wie ein – wie er sich nennt – oberflächlich Getriebener sein eigenes Leben und seine unternehmerische Einstellung auf links drehte. Und für mich war es wieder einmal der beste Beweis dafür, dass man immer als erstes bei sich beginnen muss, um anderen Menschen etwas mitgeben zu können. Im unternehmerischen Sinn seinen Mitarbeitern. Im elterlichen Sinn seinen Kindern.

Bodo Jansen und die Stille Revolution gilt mittlerweile als Leuchtturmprojekt für „Menschliches Führen“ in der Tourismusbranche. Über den Weg hat er auch einen Film gemacht. 

Das Projekt und der Film erinnert mich stark an unsere Potenzialspass Expedition auf die Fuchsberber Hütte. Diese haben wir mit verhaltensauffälligen Kindern einer Mittelschule in München 2015 unternommen. Unsere damalige Expedition war nicht so gigantisch, aber für die Kids sicherlich die gleiche Erfahrung.

Kinder darin zu begleiten etwas zu tun, woran sie zu Beginn nicht glauben, stärkt ihr Selbstbewusstsein und ihre Selbstwahrnehmung.

Auf jeden Fall habe ich viele O-Töne im Film wiedergefunden, die ähnlich auch von unseren Kindern kamen. 

"Deshalb ist meine Meinung: schickt die Kinder auf eine Reise! Wir, die Rocketships lieben die Berge. Die Herausforderung dabei unten am Fuße des Berges stehend zu glauben man schafft das heute nicht. Und dann zu erkennen, dass oben angekommen, der Körper und Geist doch so viel mehr schaffen kann. Das Glück eines einfachen selbstgeschmierten Butterbrotes ist mit keinem Geld der Welt zu bezahlen!"
Stephanie Riecker